Überblick

Account

Unsere Redaktion für News und Forumsbeiträge erreichen Sie unter:

Prof. Dr. Andreas Thier
Universität Zürich
Rämistrasse 74/11
CH-8001 Zürich

E-Mail: fhi@rwi.uzh.ch

Forum News

Stellen für Doktorand*innen (m/w/d)

13. Oktober 2020

In der neu gegründeten Abteilung für Multidisziplinäre Rechtstheorie (Direktorin Professor Dr. Marietta Auer) am Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte sind ab sofort mehrere Stellen für Doktorand*innen (m/w/d) zu besetzen. 

Das Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte in Frankfurt am Main ist ein international führendes Forschungsinstitut im Bereich der juristischen Grundlagenforschung. Seine drei Abteilungen mit über 60 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, seine weltweit herausragende Spezialbibliothek sowie seine zahlreichen internationalen und nationalen Kooperationen machen es zu einem Knotenpunkt des globalen Wissenschaftsaustauschs für diejenigen, die sich für die Grundlagenfragen der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft rechtlicher Ordnungen interessieren. 

Zu besetzen sind in der neu gegründeten Abteilung für Multidisziplinäre Rechtstheorie (Direktorin Professor Dr. Marietta Auer) ab sofort mehrere Stellen für Doktorand*innen (m/w/d). Die Bewerber*innen sollten Interesse an Grundlagenthemen des Privatrechts, der Rechtsphilosophie, Rechtstheorie, Rechtssoziologie, Rechtsökonomik oder Rechtsvergleichung mitbringen und mit ihrem Dissertationsprojekt möglichst an mehrere der genannten Perspektiven anknüpfen. Erwartet werden ein weit überdurchschnittlicher Abschluss der ersten juristischen Prüfung oder ein vergleichbarer in- oder ausländischer Hochschulabschluss sowie Interesse an eigenständiger Forschung im Bereich grundlagenorientierter Rechtswissenschaft. 

Die Doktorandenstellen (39 Stunden pro Woche) werden analog 65% E13 TVöD Bund vergütet und dienen in erster Linie der Durchführung des eigenen Promotionsprojekts. Die Vertragsdauer ist auf drei Jahre befristet und kann ausnahmsweise um ein weiteres Jahr verlängert werden. Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-Planck-Gesellschaft will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrunds. 

Bitte reichen Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (insbesondere Beschreibung der Interessen und Vorerfahrungen, Lebenslauf und Zeugnisse) bis spätestens zum 01.12.2020 ausschließlich in Form einer PDF-Datei, die alle Bewerbungsunterlagen enthält, online über folgenden Link ein: https://www.rg.mpg.de/stellenangebote. Aussichtsreiche Bewerberinnen und Bewerber werden zeitnah zu einem Auswahlgespräch am Institut eingeladen. 

Kontakt: Für weiterführende inhaltliche Informationen wenden Sie sich bitte an Professorin Dr. Marietta Auer (auer@rg.mpg.de). Für Fragen zu den Arbeitsbedingungen wenden Sie sich bitte an Frau Anna Heym (jobs@rg.mpg.de).